Skip to content

Urlaub mit Baby

10. März 2010

Der erste Urlaub mit Baby ist immer wieder eine spannende Sache. Nach der ersten Euphorie über den Entschluss „Ja, wir fahren in den Urlaub“, kommen besonders bei noch nicht so routinierten Eltern die ersten Hitzewallungen auf. Wo soll es hingehen? Geht das mit dem Baby? Was müssen wir alles einpacken? Geht es an den Strand oder in die Berge? Flugzeug, Bahn oder doch lieber PKW? Diese und tausend weitere Fragen tauchen in kurzer Abfolge im Kopf der Eltern auf. Doch man braucht wirklich nicht in Panik zu verfallen. Mit einer guten Vorbereitung und etwas Nervenstärke wird auch der eigene Urlaub mit Baby ohne Probleme gelingen.

Welche Quartiere bieten sich für den Urlaub mit Baby an?
Nachdem man zunächst geklärt hat wohin die Reise geht, kann die sorgfältige Auswahl des Urlaubsdomizils erheblich dazu beitragen, dass der Urlaub mit Baby zum Erfolg wird. Denn ein Hotel, welches sich zum Beispiel auf den Urlaub mit Kindern spezialisiert hat, bietet sehr viele Vorteile. So gehören Kinderbett, Wickelauflage, Flaschenwärmer und Co. zur Grundausstattung auf dem Zimmer, wenn man mit einem Baby anreist. Dazu kommen eine professionelle Kinderbetreuung, die den Eltern ein wenig persönliche Zeit ermöglicht, ein ansprechendes Angebot an Baby- und Kindernahrung sowie die Möglichkeit weiteres Equipment vor Ort zu entleihen. Natürlich steht das Wohlbefinden des Babys auch im Urlaub im Mittelpunkt des Interesses, doch ein gutes Hotel bietet auch den Eltern ein reichhaltiges Angebot. Zum Beispiel Beauty und Wellness für die Dame und Fitness und sportliche Aktivitäten für den Herrn. Sehr viele Eltern schätzen zudem auch Partnerangebote sehr. Zum Beispiel ein Candle Light Dinner oder ein romantisches Bad. Sucht man ein Urlaubsziel im Salzburger Land in Österreich wäre das amiamo Familotel Zell am See genau das Richtige für den gemeinsamen Urlaub mit Baby. Hier kommen Eltern und Baby voll auf ihre Kosten. Ein besonderes Highlight ist der eigene Wellnessbereich für Babys und Kleinkinder, das “Babynarium“.

Unter gewissen Voraussetzungen ist auch mit einem Baby der Urlaub im Ausland möglich. Voraussetzung ist jedoch ein einwandfreier hygienischer Zustand der Unterkunft und die Möglichkeit, das Baby im Notfall kompetent medizinisch versorgen zu können. Die Reise in ferne, tropische Länder oder Länder mit starken klimatischen Veränderungen sollte man lieber auf später verschieben. Denn hier ist das Risiko an massivem Durchfall oder anderen Infektionen zu erkranken, für Eltern und Baby sehr hoch ist.

Fliegen mit Baby
Die Meinungen ab wann man mit einem Baby in den Urlaub fliegen darf sind sehr verschieden. Es empfiehlt sich jedoch, nach Möglichkeit, bis zum dritten oder fünften Lebensmonat zu warten. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits wichtige Impfungen erfolgt und das Immunsystem des Kindes ist bereits gut entwickelt. Ganz wichtig ist immer, dass das Baby zum Zeitpunkt des Fluges vollständig gesund ist. Denn nur so ist der Druckausgleich erfolgreich möglich. Bevor man den Urlaub mit Baby also antritt, empfiehlt sich vorab der Checkup beim Kinderarzt. Hier bekommt man zudem wertvolle Tipps zur Zusammenstellung einer Reiseapotheke. Diese sollte im Urlaub mit Baby niemals fehlen. Darin sind zum Beispiel Mittel gegen Durchfall, Fieber oder Zahnungsschmerzen enthalten. Beim Fliegen mit Baby sollte man auf jeden Fall Sitzplätze mit mehr Freiraum buchen. Auch der Check-In am Vorabend ist sehr zu empfehlen. Beim Flug in den Urlaub mit Baby sollte man sehr sorgfältig das Handgepäck auch babygerecht zusammenstellen. Das heißt Wechselkleidung, Nahrung, Wickelsachen und Spielzeug einpacken. Richtet man sich zudem bei der Flugzeit nach den Schlafrhythmus des Babys und gibt ihm bei Start und Landung etwas zum Trinken oder einen Nuckel, sollte das Fliegen mit Baby kein Problem werden.

Ob man nur fliegt, mit der Bahn oder dem Auto fährt … im Urlaub mit Baby sollte die Erholung und Entspannung, sowie die gemeinsame Zeit im Mittelpunkt stehen.

One Comment leave one →
  1. 6. April 2010 14:27

    Leider gibt es immer nich viel zu wenige spezielle Urlaubsangebote für junge Familien mit Babies. Fernreisen kommen in den meisten Fällen ja nicht in Frage und die Naherholungsgebiete sind oft zu langweilig. Eine gute Übersichtsseite wäre sicher eine echte Marktlücke.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s